INNOspace Weekend – Gewinner bekannt gegeben

Köln, 21. September 2017 – Beim INNOspace Weekend, einer neuen Veranstaltung des DLR Raumfahrtmanagements im Rahmen der INNOspace-Initiative, konnten angehende Unternehmer 3 intensive Tage lang ihr kreatives Potenzial entfalten, die Zukunft gestalten und in gerade einmal 60 Stunden ein Startup-Unternehmen konzipieren. Die energiegeladene, dynamische Veranstaltung bot den Teilnehmern alle nötigen Mittel, um ihre Startup-Ideen auszuarbeiten. Am Sonntagabend stellten die 10 Teams ihre endgültigen Lösungen vor und die drei Gewinner wurden bekannt gegeben.

Ausgetragen wurde die neuartige Veranstaltung im „Solution Space – Innovationshaus am Dom“ an einem verlängerten Wochenende vom 15. bis zum 17. September 2017. Die Preise sollen die drei Siegerteams dabei unterstützen, ihre Geschäftskonzepte weiter voranzutreiben.
 
Der erste Preis ging an das Streety-Team, das Erdbeobachtungsdaten von Satelliten zur Erstellung besonders aktueller Karten einsetzen will. An verschiedenen Tagen aufgenommene Bilder werden mithilfe eines Mustererkennungsalgorithmus verglichen, um Veränderungen am Straßennetz ausfindig zu machen. Solche Updates sind für alle Unternehmen von Interesse, die sich mit Navigation beschäftigen. Als Gesamtsieger erhielt das Streety-Team einen 1000-€-Reisegutschein für eine frei wählbare Raumfahrt-/Startup-Veranstaltung, Beratung durch das ESA BIC Darmstadt und das Airbus Bizlab in Hamburg, eine Werksführung am Airbus-Standort in Bremen und ein Firmenbranding-Paket der Design & Data GmbH.
 
Den zweiten Platz sicherte sich das CropSpy-Team mit einer „Grow-how“-App für Bauern in Entwicklungsländern. CropSpy fasst wissenschaftliche, von Drohnen, Satelliten und IdD-Geräten aufgezeichnete Erdbeobachtungsdaten zusammen und setzt diese Daten in Aktionspläne und Tipps für Bauern in Entwicklungsländern um. So profitieren die Bauern von Kenntnissen und Fachwissen zur Landwirtschaft und können ihre Produktivität steigern. Der Dienst soll über eine App für Smartphones und PCs bereitgestellt werden. Als Prämie erhielt das zweitplatzierte Team Beratung durch das ESA BIC Bavaria, eine Pitching Session bei OHB Venture Capital, einen Meccanoid XL 2.0 und Fachliteratur zu Unternehmertum, Startups und Innovation.
 

Der dritte Platz ging an das Take Me Home-Team. Ziel ist es, mit Raumfahrttechnologie einen autonomen, intelligenten Begleiter zu schaffen, der ganz auf die Bedürfnisse älterer und behinderter Menschen abgestimmt ist und diesen im täglichen Leben mehr Unabhängigkeit ermöglicht. Dieser vielseitige und mit vielen Funktionen ausgestattete Roboter bietet Ablagemöglichkeiten, Wegbeschreibungen, Sicherheit und Hilfestellung zur Teilhabe an unserer modernen Gesellschaft. Mit dieser Idee gewann das Team eine Pitching Session bei OHB Venture Capital, einen MeccaSpider und ein Jahresabo für das VentureCapital Magazin.
 
Mehr über die Siegerteams finden sie hier: http://innospace-weekend.de/prize-winners/
 
Das erste INNOspace Weekend war für Teilnehmer, Organisatoren und Partner ein durchschlagender Erfolg. 65 Teilnehmer aus über 17 Ländern standen für eine hohe internationale Resonanz. Für viele Teilnehmer war die kulturelle Vielfalt ein wichtiger Beitrag zum Erfolg der Veranstaltung und zur Entwicklung innovativer und bahnbrechender Geschäftsideen.
 
Zu den namhaften Gästen, die sich ein persönliches Erscheinen nicht nehmen ließen, gehörten Henriette Reker, die Oberbürgermeisterin von Köln, Dr. Gerd Gruppe, DLR-Vorstand für das Raumfahrtmanagement, sowie Dr. Michael Scharnberg vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi). Der Keynote-Sprecher, Dr. Mario Herger, stellte die Mentalität des Silicon Valley vor und erläuterte, was man von den Meistern der Innovation lernen kann.
 
Ein interaktiver Rundgang vermittelte den Teilnehmern Einblicke aus erster Hand in die aktuellen Entwicklungen und zukünftigen Trends in Raumfahrt, Automobiltechnik und Logistik. Darauf folgte ein kurzer Workshop, bei dem sich die Teilnehmer mit ausgewählten Experten zu fünf Trendthemen aus den einzelnen Sektoren austauschen konnten. In einem Design-Thinking-Workshop formulierten die Teilnehmer anhand ihrer Beobachtungen und Erkenntnisse aus dem Rundgang zentrale Probleme und begannen damit, ihre Lösungen zu einer Geschäftsidee auszuarbeiten. Aus den über 40 vorgeschlagenen Geschäftsideen gingen 10 Geschäftskonzepte hervor, die der Jury vorgestellt wurden.
 
Auf innospace-weekend.de finden Sie weitere Informationen über die Veranstaltung. Über das Hashtag #INNOspaceWeekend können Sie sich zudem einen Eindruck über die Resonanz in den sozialen Medien verschaffen. Die Highlights der Veranstaltung können Sie im Livestream abrufen.

 

Das INNOspace Weekend wurde unterstützt von der Stadt Köln, OHB SE, Airbus, P3 Group, RheinCargo GmbH & Co. KG., ESA BIC Darmstadt und ESA BIC Bavaria. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Design & Data GmbH für das DLR Raumfahrtmanagement.

Das INNOspace Weekend

Das INNOspace Weekend ist eine Plattform zur Entwicklung innovativer Anwendungen und Startup-Konzepte in Raumfahrt, Automobiltechnik und Logistik. Das DLR Raumfahrtmanagement erleichtert den Zugang zu Fachwissen und Unternehmensnetzwerken in der Raumfahrt und kooperierenden Branchen. Diese Netzwerke sollen zudem den Zugang zu Förderungs- und Finanzierungsmöglichkeiten erschließen, mit denen sich Ideen umsetzen lassen.

Die Initiative INNOspace

Die Initiative INNOspace® wurde 2013 vom Raumfahrtmanagement des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) ins Leben gerufen.
 
INNOspace® ist eine Initiative im Rahmen des „Nationalen Programms für Weltraum und Innovation“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und seit 2014 Teil der neuen Hightech-Strategie der Bundesregierung. Sie umfasst folgende Instrumente:

  • Interdisziplinäre Fachtagungen zur Initiierung von Kooperationsprojekten
  • Experten- und Anwenderworkshops zum Thema „Neue Märkte“ sowie Netzwerkarbeit
  • Förderung von Innovations- und Transfervorhaben aus Mitteln des deutschen Nationalen Programms
  • Ideenwettbewerb INNOspace Masters in Kooperation mit den deutschen ESA BICs und Airbus Defence and Space
  • Die mobile INNOspaceEXPO „ALL.täglich!“ zur öffentlichkeitswirksamen Darstellung von Raumfahrtanwendungen im Alltag
  • Die Website dlr-innospace.de

Zitate:

Erik Schwan von Streety (1. Preis) zum INNOspace Weekend und zum 1. Preis:
„Die Diskussionen mit verschiedensten Mentoren über die aktuellen Treiber in der Raumfahrt hatte großen Einfluss auf unsere Denkprozesse und die Ideenbildung. Die Teilnehmer haben mit ihrer Vielfalt und Neugier eine offene und inspirierende Atmosphäre geschaffen, in der die Arbeit viel Spaß gemacht hat. Am Ende hatten wir echt Glück. Wir haben einfach eine gute Kombination von Ideen, Ressourcen und Leuten gefunden. Wir sind vom INNOSpace Weekend absolut begeistert und fühlen uns ermutigt, ein tolles Startup aufzuziehen.“
_____

 
Robin Ravi Gajria vom CropSpy-Team (2. Preis) freut sich sehr darüber, dass er ohne formellen Hintergrund in der Raumfahrt in der Lage war, die Teilnehmer und die Jury von seiner Idee zu begeistern:
„Mein Tipp für alle, die sich nicht sicher sind, ob sie am INNOspace Weekend teilnehmen sollten: Kommt trotzdem. Ich war sehr überrascht, dass man nicht einmal Weltraumexperte sein muss. Normalerweise gehe ich zu studentischen Konferenzen. Das macht zwar viel Spaß, bringt aber keine handfesten Ergebnisse. Die nächsten Schritte auf dem Weg zu unserem Startup sind dagegen jetzt klar.“
_____
 
Michal Leszek Urban (Teilnehmer) beschreibt das INNOspace Weekend als eine fantastische Erfahrung:

„Ein ganz dickes Dankeschön an die Organisatoren für die tolle Veranstaltung. Wie von anderen heute schon gesagt: An dem, was ihr in den letzten drei Tagen auf die Beine gestellt haben, gibt es einfach nichts auszusetzen. Ein ebenso dickes Dankeschön an die Mentoren, die ihr reichhaltiges Fachwissen bereitwillig mit uns geteilt haben, und auch bei den einzelnen Teilnehmern möchte ich mich für ein Wochenende voller Ideen und Spaß bedanken.“
_____

 
Dr. Franziska Zeitler (DLR), Gastgeberin und Jurorin, war von der Qualität der vorgestellten Geschäftsmodelle positiv überrascht:

„Ich bin begeistert, was die Teams auf die Beine gestellt haben. Wenn man bedenkt, dass die Teilnehmer gerade einmal zwei Tage hatten, um sich zu Teams zusammenzufinden, ist das eine beachtliche Leistung. Es ist uns als Jury nicht leichtgefallen, die drei besten Geschäftskonzepte auszuwählen.

Insgesamt war es eine fantastische Veranstaltung. Vielen Dank an die Partner, Mentoren und Organisatoren. Ich hoffe, wir können diese Veranstaltung dauerhaft etablieren.“

PRESSEKONTAKT:

Ryan Laird
Design & Data GmbH
Hohenzollernring 56
50672 Cologne, Germany
E-Mail-Adresse: laird@designdata.de
Tel. +49 (0)221 169 23 209

 

Dr Franziska Zeitler
DLR Space Administration
Königswinterer Straße 522-524
53227 Bonn, Germany
E-Mail-Adresse: franziska.zeitler@dlr.de
Tel. +49 (0)228 447 434

 

Bemerkenswerte Gäste im INNOspace Weekend
Von links nach rechts: Dr. Franziska Zeitler, Leiterin der Abteilung für Innovation & Neue Märkte, DLR-Raumfahrtmanagement; Dr. Michael Scharnberg, Regierungsdirektor, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi); Henriette Reker, Oberbürgermeister von Köln; Dr. Gerd Group, Leiter der DLR-Raumfahrtmanagement; Andreas Kriechbaumer, Innovation & Neue Märkte, DLR-Raumfahrtmanagement
Quelle: Design & Data GmbH /DLR-Raumfahrtmanagement

 


Gewinnende Teams des 1. INNOspace Weekend
Quelle: Design & Data GmbH /DLR-Raumfahrtmanagement

 

1. Preis – Streety
Quelle: Design & Data GmbH /DLR-Raumfahrtmanagement

 

2. Preis – CropSpy
Quelle: Design & Data GmbH /DLR-Raumfahrtmanagement

 

3. Preis – Take Me Home
Quelle: Design & Data GmbH /DLR-Raumfahrtmanagement

 

Teilnehmer, Richter und Organisatoren am 1. INNOspace Weekend. Quelle: Design & Data GmbH /DLR-Raumfahrtmanagement

 

> Herunterladen Pressemitteilung inklusive aller Bilder

 

SUBMIT A COMMENT

Email address not published. Required fields are marked *

Powered by Khore by Showthemes