RheinCargo nimmt am DLR INNOspace Weekend für Startups teil

 
RheinCargo nimmt als Partner für logistische Inhalte am DLR INNOspace Weekend teil und engagiert sich damit für interdisziplinäre Initiativen in Raumfahrt und Logistik.
 
Köln, 24. August 2017 – Der Logistikdienstleister RheinCargo hat heute zugesagt, das INNOspace Weekend mit eigenen Inhalten zu bereichern. RheinCargo ist Deutschlands führender Dienstleister für Schienenlogistik und betreibt den zweitgrößten Binnenhafen Europas. Den Veranstaltungsteilnehmern wird das Unternehmen vermitteln, wie es das Rheinland über sein europaweites Netzwerk mit den Märkten der Welt verknüpft und dabei die neuesten Konzepte in Hafenumschlag und Eisenbahntransport miteinander kombiniert.
 
Ziel des INNOspace Weekend ist die Entwicklung neuer Geschäftsideen unter Einbeziehung von Designkonzepten und anderen Prozessen, um Innovationen in den drei Schwerpunktindustrien Automobiltechnik, Logistik und Raumfahrt zu fördern. Mit Spannung erwarten wir, welche Geschäftsideen die Teilnehmer aus all diesen Disziplinen hervorbringen werden.
 
Die Teilnehmer erhalten tiefe Einblicke in die aktuellen Entwicklungen und zukünftigen Trends in der Hafen- und Schienenlogistik bei RheinCargo. Dazu haben sie die Möglichkeit, die Umschlaganlagen in Köln-Niehl zu besichtigen, von wo aus RheinCargo Industrie und Einzelhandel mit einer Mischung aus Containern, Massengut und Stückgut versorgt.

Hafenlogistik in Köln

RheinCargo betreibt einen der größten Binnenhäfen Europas. An sieben Drehkreuzen entlang des Rheins – in Neuss, Düsseldorf und Köln – vernetzt das Unternehmen Hafenumschlag und Eisenbahntransport.
 
Dafür nutzt es maßgeschneiderte Lösungen für fast alle Arten von Gütern – von Containern über Agrarprodukte, Baumaterial, Kohle und Erze, Eisen und Stahl bis zu Chemieprodukten und Fahrzeugen. Alles in allem bewegt das Unternehmen rund 27 Millionen Tonnen pro Jahr, davon etwa 1,3 Millionen Standardcontainer (TEU). Damit gehören die Anlagen von RheinCargo zu den bedeutendsten Binnenhäfen Europas.

Vom Rheinland in die Welt – und zurück

RheinCargo sorgt für den schnellen Gütertransport in Deutschland und Europa. Mit 90 Lokomotiven und rund 750 Güterwaggons befördert das Unternehmen mehr als 20 Millionen Tonnen pro Jahr. Damit steht RheinCargo an der Spitze der größten privaten Spediteure im deutschen Schienengüterverkehr.
 
Egal, ob Kohle, Erz, Eisen und Stahl, Mineralöl und chemische Produkte, Baumaterial, Container oder Fahrzeuge, RheinCargo bietet maßgeschneiderte Lösungen und innovative Transportkonzepte mit Zugdirektverbindungen nach Österreich, Polen, Italien, in die Schweiz und die Benelux-Länder.

Das INNOspace Weekend

Das INNOspace Weekend ist eine Plattform zur Entwicklung innovativer Anwendungen und Startup-Konzepte in Raumfahrt, Automobiltechnik und Logistik. Das DLR Raumfahrtmanagement erleichtert den Zugang zu Fachwissen und Unternehmensnetzwerken in der Raumfahrt und kooperierenden Branchen. Diese Netzwerke sollen zudem den Zugang zu Förderungs- und Finanzierungsmöglichkeiten erschließen, mit denen sich Ideen umsetzen lassen.

Die Initiative INNOspace

Die Initiative INNOspace® wurde 2013 vom Raumfahrtmanagement des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) ins Leben gerufen.
 
INNOspace® ist eine Initiative im Rahmen des „Nationalen Programms für Weltraum und Innovation“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und seit 2014 Teil der neuen Hightech-Strategie der Bundesregierung. Sie umfasst folgende Instrumente:

  • Interdisziplinäre Fachtagungen zur Initiierung von Kooperationsprojekten
  • Experten- und Anwenderworkshops zum Thema „Neue Märkte“ sowie Netzwerkarbeit
  • Förderung von Innovations- und Transfervorhaben aus Mitteln des deutschen Nationalen Programms
  • Ideenwettbewerb INNOspace Masters in Kooperation mit den deutschen ESA BICs und Airbus Defence and Space
  • Die mobile INNOspaceEXPO „ALL.täglich!“ zur öffentlichkeitswirksamen Darstellung von Raumfahrtanwendungen im Alltag
  • Die Website dlr-innospace.de

Über RheinCargo

RheinCargo ist ein junges Unternehmen, dessen Wurzeln mehr als 100 Jahre zurückreichen.

2012 als Joint Venture der Häfen und Güterverkehr Köln AG (HGK) und der Neuss-Düsseldorfer Häfen (NDH) gegründet, beschäftigt der Logistik-Dienstleister heute 500 Mitarbeiter. RheinCargo betreibt sieben öffentliche Rheinhäfen in Köln, Neuss und Düsseldorf sowie Deutschlands größte private Güterbahn. Mit 90 eigenen Lokomotiven und 700 Waggons hat RheinCargo 2016 rund 22 Mio. t in Deutschland und dem benachbarten Ausland transportiert. In den Häfen werden jährlich mehr als 25 Mio. Tonnen Güter umgeschlagen und rund 1,3 Millionen Standardcontainer-Einheiten (TEU) bewegt.
 
Weitere Informationen unter www.rheincargo.com.

PRESSKONTAKT:

Ryan Laird
Design & Data GmbH
Hohenzollernring 56
50672 Köln
E-Mail-Adresse: laird@designdata.de
Tel. +49 (0)221 169 23 209
 
Andreas Kriechbaumer
DLR Raumfahrtmanagement
Königswinterer Straße 522-524
53227 Bonn
E-Mail-Adresse: andreas.kriechbaumer@dlr.de
Tel. +49 (0)228 447 264
 
Margit Hartung
RheinCargo GmbH & Co. KG
Market Development and Public Relations
Scheidtweilerstraße 4
50933 Köln-Braunsfeld
E-Mail-Adresse: margit.hartung@rheincargo.com
Tel. +49 (0) 221 390 1028

SUBMIT A COMMENT

Email address not published. Required fields are marked *

Powered by Khore by Showthemes