Start-ups greifen in Köln nach den Sternen

P R E S S E M I T T E I L U N G

INNOspace Weekend:

Start-ups greifen in Köln nach den Sternen

  • Weltraum- und Mobilitäts-Interessierte sind eingeladen, sich ein ganzes Wochenende in Köln mit Experten und Unternehmen zu vernetzen
  • Gemeinsames Ziel: Neue Geschäftsideen an der Schnittstelle zwischen Raumfahrt, Automotive und Logistik entwickeln
  • Professionelle Unterstützung, um generierte Geschäftsmodelle in nachhaltige Start-ups weiterzuentwickeln

 

Köln, 20. Juni 2017 – Tragfähige Geschäftsmodelle an den Schnittstellen zwischen Raumfahrt, Logistik und Automotive: Hierfür steht das 1. INNOspace Weekend vom 15. bis 17. September 2017 in Köln. Studenten, Young Professionals sowie Weltraum- und Mobilitäts-Interessierte sind herzlich eingeladen, im Solution Space der Kölner Innenstadt gemeinsam in interdisziplinären und internationalen Teams tragfähige und innovative Geschäftsideen zu entwickeln. Vor allem Menschen ohne Weltraum-Hintergrund sind willkommen, sich direkt vor Ort mit Teilnehmern und Mentoren aus der globalen Weltraum- und Mobilitäts-Community zu vernetzen.

 

Welche Start-up-Ideen, Produkte und Geschäftsmodelle am aussichtsreichsten sind, das entscheidet am Ende der Veranstaltung eine fachkundige Jury. Die erfahrenen Experten, Manager und Berater der Branchen Raumfahrt, Automotive und Logistik prämieren vor Ort die besten Entwürfe. „Das INNOspace Weekend bringt Gründergeist und technisches Know-how zusammen mit dem Ziel, angehenden Unternehmern alle Werkzeuge zur Verfügung zu stellen, um neue Start-up-Ideen zu generieren und diese nach dem Wochenende weiter zu entwickeln“, sagt Dr. Franziska Zeitler, Leiterin der Abteilung „Innovation & Neue Märkte“ im DLR Raumfahrtmanagement.

 

Nicht-Raumfahrt- und Raumfahrt-Sektor zusammen bringen

In verschiedenen Gründervorträgen lernen die Teilnehmer die Chancen und Herausforderungen für Start-ups im Weltraum- und Mobilitätssektor kennen. Das Ziel ist es, ihnen Schlüsselfähigkeiten und auch Kontakte für die Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle oder die Konzeption eines eigenen Start-ups zu vermitteln. „Mit Logistik und Automotive konzentrieren wir uns auf zwei der wichtigsten Clusterbranchen für die Region Köln“, so Zeitler weiter. „Hier gibt es im Hinblick auf die Raumfahrt eine Fülle spannender Ansätze für neue Geschäftsideen, die durch den branchenübergreifenden Austausch von Wissen und Technologie entstehen können. .“

 

Der Raumfahrt-Sektor hat immer wieder bahnbrechende Innovationen hervorgebracht, die unseren Alltag prägen. Um das zu erreichen, bietet das Wochenende den Teilnehmern einen systematischen Innovationsansatz, um Problemstellungen aus den drei Industrien zu erkennen und in eine nachhaltige Geschäftsidee umzuwandeln.

 

Neue Geschäftsmodelle und Start-up-Konzepte in nur 60 Stunden

Die Teilnehmer des INNOspace Weekend profitieren von einer Vielzahl an Ressourcen: Mentoren, Referenten und Experten unterstützen mit umfassender Branchenkenntnis und viel Know-how. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer Zugang zu 3D Druckern, Arduino und Sensortechnik, Meccano Sets, einem Web Designer sowie einem Grafiker.

 

Mit Hilfe dieses Equipments können sich die jungen Gründer  auf die inhaltliche Entwicklung ihrer Geschäftsideen und ihrer Prototypen konzentrieren. So gelingt es ihnen, mit Kreativität und Engagement Neues zu wagen und innerhalb von 60 Stunden aus einer simplen Problemstellung ein Start-up zu generieren. Die Finalisten haben im Anschluss an die Veranstaltung auch die Möglichkeit, kooperierenden Unternehmen ihre Konzepte und Geschäftsideen vorzustellen, um so Unterstützer oder Partner für die kommende Aufbauphase zu finden.

 

Weitere Informationen unter: http://innospace-weekend.de

 

Über das INNOspace Weekend

Das INNOspace Weekend bietet eine Plattform für die Entwicklung innovativer Anwendungen, neuer Geschäftsmodelle und Start-up-Konzepte im Raumfahrt- und Mobilitätssektor. Das DLR Raumfahrtmanagement ist hierbei Enabler, um Zugänge zu Know-how und zu Unternehmensnetzwerken der Raumfahrtbranche und kooperierender Branchen zu ermöglichen. Die Netzwerke sollen auch Kontakte zu Förder- und Finanzierungsoptionen für die Weiterentwicklung der Ideen erleichtern.

 

Über die INNOspace-Initiative des DLR Raumfahrtmanagements

Um die Innovationspotenziale und branchenübergreifende Technologiesynergien der Raumfahrt besser und zielorientierter nutzen zu können, hat das Raumfahrtmanagement des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) 2013 die Initiative INNOspace® gestartet.

 

INNOspace® ist eine Initiative im Rahmen des „Nationalen Programms für Weltraum und Innovation“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und seit 2014 Teil der neuen Hightech-Strategie der Bundesregierung und umfasst folgende Instrumente:

 

  • Branchenübergreifende Fachtagungen zur Initiierung von Kooperationsprojekten
  • Experten- und Anwenderworkshops „Neue Märkte“ sowie Netzwerkarbeit
  • Förderung von Innovations- und Transfervorhaben aus Mitteln des Nationalen Programms
  • Ideenwettbewerb INNOspace Masters in Kooperation mit den deutschen ESA BICs und Airbus Defence and Space
  • Die mobile INNOspaceEXPO „ALL.täglich!“ zur öffentlichkeitswirksamen Darstellung von Raumfahrtanwendungen im Alltag
  • Webseite www.dlr-innospace.de

 

Als PDF herunterladen

 

Pressekontakt:

Design & Data GmbH
René Bernard
Hohenzollernring 56
50672 Köln
bernard@designdata.de
Tel. 0221 569 657 925

 

DLR Raumfahrtmanagement
Andreas Kriechbaumer
Königswinterer Straße 522-524
53227 Bonn
andreas.kriechbaumer@dlr.de
Tel. 0228 447 264

Powered by Khore by Showthemes